Die Glockenspielanlage aus dem Jahr 1928

Aus der Nienburger Zeitung vom Dienstag, dem 03. Juli 1928 Die Glockenspielanlage besteht aus 2 Hauptteilen, aus dem Turmuhrwerk und dem Glockenspiel selbst. Dieses wird von der Turmuhr mittags 12 Uhr und abends 18 Uhr ausgelöst. Die Turmuhr ist ein Werk, welches mit allen neuzeitlichen Errungenschaften der Technik und des Zeitmesswesens ausgerüstet ist. Es ist weiterlesen…

Das Nienburger Glockenspiel

geht auf den Anfang des 20. Jahrhunderts zurück   Der Generalkonsul von Guatemala und Ehrenbürger der Stadt Nienburg, Adolfo v. Meyer, schenkte seiner Heimatstadt Nienburg 1928 ein Glockenspiel. Es wurde im  2. Weltkrieg zerstört, um die 450 Kg Bronze der Glocken für Kriegszwecke zu verwenden. Zwischen 1996 und 2006 sammelte unser Verein Spenden, und so weiterlesen…

Die Melodien des Glockenspiels

im Frühjahr, Sommer und Herbst Melodien und Zeitdauer können aktuell angepasst sein. Uhrzeit   Melodie Zeitdauer 10.01  Sei Lob und Ehr    44“ 11.01  In einem kühlen Grunde 2 x 22“ 12.01  Großer Gott wir loben Dich     42“ 13.01   Ännchen von Tarau    44“ 14.01  Muss i denn zum Städtele hinaus 1‘05“ 15.01 weiterlesen…

Kontakt

Sie können uns unter kontakt@nienburger-Projekte.de schreiben oder gleich folgendes Formular verwenden: Damit Sie eine Antwort erhalten können, bitte unbedingt Name, E-Mail und den Grund angeben!!! ↓ Anrede: HerrFrauFirma Ihr Vorname: Ihr Name: Telefon-Nummer: E-Mail: Grund Ihrer Nachricht: Glockenspiel Automobilpionier-„Denk-mal“ offene Höfe und Gärten Weinanbau Ich möchte Mitglied werden Anderes Text: (Formular-Service vom Formular-Chef)

Die Glockenspender

der 24 Glocken des „Historischen Glockenspiels“ zu Nienburg an der Saale   Glockenton Glockentexte / Glockenspender   g 2 LIEBE ZUR VATERSTADT GAB UNS DEN KLANG   gis 2 °  INES U. RICHARD WINTERFELD   a 2 FAMILIE ENGEL ais 2 °  CHRISTA, MANFRED U. ANDREAS SCHULZE   b 2 DRES. MED. * H.-G. BÖTTCHER weiterlesen…